Training

Das „Training“ aus psychologischer Sicht dient dem gezielten Auf- und Ausbau bestimmter Verhaltensweisen, das heißt es geht um das Erlernen eines für eine bestimmte Situation „idealen“ Ablaufmusters. Die individuellen Bedürfnisse des zu Trainierenden sind dabei zwar wichtig, aber der Schwerpunkt ist weniger das Individuum als eben das individuelle Verhalten bzw. die Trainingsinhalte. Typische Beispiele für solche Trainings sind das Verkaufstraining, Moderationstraining, Motivationstraining, Rhetoriktraining, Gedächtnistraining uvm. Hier ist der Trainer der Experte, der Spezialwissen vermittelt – eine Konstellation, die überwiegend auch ein Beziehungsgefälle beinhaltet. Besonders charakteristisch für ein Training ist der Aspekt der „wiederholten“ Übung, welche im Beisein des anleitenden feedback-gebenden und korrigierenden Trainers und unter Selbstanleitung umgesetzt wird.